Mo, 20. November 2017

Auto total zerstört

10.08.2011 17:32

Tödlicher Unfall auf der A1 in Salzburg - Mann enthauptet

Bei einem schrecklichen Verkehrsunfall auf der Westautobahn ist am Mittwochvormittag ein Mann nahe Salzburg ums Leben gekommen. Das Auto mit Schweizer Kennzeichen war ins Schleudern geraten und gegen ein Brückengeländer geprallt. Daraufhin überschlug sich der BMW mehrmals, flog rund 40 Meter weit durch die Luft und kam mit dem Dach auf einer Leitschiene zu liegen. Der Beifahrer wurde bei dem Unfall regelrecht enthauptet, der Lenkerin wurde ein Bein abgetrennt.

Bei den Unfallopfern handelt es sich um zwei Schweizer Staatsbürger – einen 55-jährigen Mann und vermutlich seine 57 Jahre alte Frau. Diese wurde nach der Erstversorgung vor Ort umgehend ins Unfallkrankenhaus Salzburg gebracht, dort mussten ihr dann beide Beine amputiert werden.

BMW flog 40 Meter weit durch die Luft
Warum der BMW kurz nach 10 Uhr rund 200 Meter vor der Ausfahrt Thalgau rechts von der Fahrbahn abkam, soll nun ein verkehrstechnischer Sachverständiger klären. Augenzeugen schilderten jedenfalls, dass der BMW noch rund 60 Meter über einen Grünstreifen und dann auf eine ansteigende Leitscheine gefahren sei.

Durch den Aufprall auf diese "Sprungschanze" habe der Pkw dann abgehoben, einen 40 Meter weiten Flug hingelegt und sich mehrmals auf der Leitschiene überschlagen. Nach 30 Metern sei der Wagen schließlich auf der Fahrbahnbegrenzung zu liegen gekommen. Dabei wurde das Dach des Wagens total eingedrückt.

Fast dreieinhalbstündige Sperre der A1
Vor der Unfallstelle bildete sich ein Stau von einigen Kilometern Länge – die A1 musste in Fahrtrichtung Salzburg komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde zwischenzeitlich in Mondsee über die Bundesstraße umgeleitet, berichtete die Autobahnpolizeiinspektion Anif. Erst ab 11.15 Uhr war ein Fahrstreifen wieder frei befahrbar, um 13.30 Uhr war die Unfallstelle dann vollständig geräumt. Die Freiwillige Feuerwehr Thalgau stand mit 25 Helfern im Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden