Mi, 22. November 2017

Industrie-Initiative

09.08.2011 10:27

Einheitlicher Standard für 3D-Brillen angekündigt

Panasonic, Samsung und Sony haben am Montag die Entwicklung eines einheitlichen Standards für 3D-Brillen angekündigt. Die ersten Brillen mit einheitlicher Infrarot- und Funktechnik sollen 2012 auf den Markt kommen und zu Fernsehern des heurigen Jahres abwärtskompatibel sein.

Wer sich dieser Tage einen 3D-Fernseher kauft, muss die Brillen verwenden, die der Hersteller für das Gerät vorgesehen hat. Videoabende bei Freunden, die einen anderen 3D-Fernseher besitzen, sind nicht möglich, da die Brillen zu Geräten anderer Hersteller nicht kompatibel sind.

Damit soll künftig jedoch Schluss sein: Zusammen mit dem Unternehmen X6D Limited, das bereits eine universelle Shutter-3D-Brille (XPAND 3D) vertreibt, haben die Industriegrößen Panasonic, Samsung und Sony die "Full HD 3D-Brillen Initiative" zur Entwicklung eines neuen Technologiestandards für aktive 3D-Brillen gestartet.

Basierend auf der XPAND-Technologie von X6D, sollen dabei Funk-Protokolle entwickelt werden, die den Datenaustausch zwischen aktiven 3D-Brillen und Fernsehern, Monitoren und Projektoren ermöglichen. Infrarot-Protokolle zwischen 3D-Brillen und Displays, die gemeinsam von Panasonic und X6D entwickelt wurden, sollen in den Standard ebenso einfließen wie die proprietären Protokolle von Samsung und Sony.

Eine Lizenz der "Full HD 3D-Brillen Initiative" soll noch im September dieses Jahres für interessierte Drittunternehmen zur Verfügung stehen; parallel dazu beginne die Entwicklung von auf dem neuen Standard basierenden aktiven 3D-Brillen, teilten die Unternehmen mit. Erste Universalbrillen mit den neuen Infrarot- und Funk-Protokollen sollen dann im Jahr 2012 verfügbar sein und zu den 2011er 3D-Fernsehmodellen mit Aktivtechnik kompatibel sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden