Sa, 18. November 2017

Rocker angeschlagen

08.08.2011 17:08

Ex-“Böhse Onkelz“-Sänger Russel liegt im Gefängnisspital

Der frühere Sänger der Rockband Böhse-Onkelz, Kevin Russell, hat seine Haftstrafe angetreten. Der 47-Jährige habe sich Ende vergangener Woche termingerecht im Gefängnis von Hünfeld in Hessen gemeldet, wie die Deutsche Presse-Agentur berichtet. Nach einer amtsärztlichen Untersuchung sei der gesundheitlich angeschlagene Ex-Musiker allerdings in das Gefängniskrankenhaus nach Kassel gebracht worden.

Das Landgericht Frankfurt hatte Russell unter anderem wegen Körperverletzung und Unfallflucht im Oktober 2010 zu zwei Jahren und drei Monaten Haft verurteilt. Er hatte auf der Autobahn Wiesbaden-Frankfurt am Silvesterabend 2009 mit Tempo 232 unter Drogeneinfluss einen Auffahrunfall verursacht, bei dem zwei junge Männer lebensgefährlich verletzt wurden. Das Urteil ist nach einer Entscheidung des Bundesgerichtshofs seit März 2011 rechtskräftig.

Vorerst Haftantritt verweigert
Der von Alkohol, Drogen und einer Hepatitis-Erkrankung gezeichnete Russell hatte sich aus gesundheitlichen Gründen zunächst geweigert, seine Haftstrafe anzutreten. Die gesundheitliche Versorgung im Gefängnis sei nicht entsprechend, argumentierte der Anwalt. Das Oberlandesgericht Frankfurt hatte Anfang Juli jedoch rechtskräftig in zweiter Instanz entschieden, eine Behandlung sei im Gefängnis möglich. Wegen der permanenten Überwachung des Verurteilten könnten die Ärzte dort sogar schneller als in Freiheit reagieren.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden