Fr, 15. Dezember 2017

In Fotofalle getappt

08.08.2011 10:24

Schwarzer Panther macht derzeit die Toskana unsicher

Ein Schwarzer Panther sorgt derzeit in der Toskana für Aufregung. Waldhüter haben nahe der Stadt Massa Marittima die Raubkatze entdeckt, als das Tier in eine Fotofalle tappte. Wie die Forstbehörden am Sonntag mitteilten, hatte eine Familie die Behörden alarmiert, dass eine dunkle Wildkatze um ihr Anwesen nahe dem mittelalterlichen Dörfchen Prata streife.

Der Besitzer des Anwesens erzählte der Zeitung "Il Tirreno" , ihm sei zunächst aufgefallen, dass rund um sein Grundstück in den vergangenen Wochen deutlich weniger Wildschweine und Rehe unterwegs gewesen seien als üblich.

Am vergangenen Dienstag habe er dann frühmorgens die Wildkatze entdeckt, die zusammengerollt auf dem Ast eines Baumes in seinem Garten schlief.

Ist es tatsächlich ein Panther?
Am Freitag habe er das Tier erneut gesehen und die Forstbehörden alarmiert, die mit Patrouillen und Kameras anrückte. Das Foto ist allerdings aus einiger Entfernung geschossen worden, daher schließen die Förster nicht ganz aus, dass es sich um eine sehr große Katze handelt.

Das Tier soll nun mit Hilfe von Ködern eingefangen werden. Völlig unklar ist bisher, woher die Großkatze kommt, die durch die Wälder streift. Möglicherweise ist sie einem privaten Halter ausgebüxt.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden