Mo, 28. Mai 2018

Drama auf der Alm

05.08.2011 18:27

Aushilfshirte (78) von 600-Kilo-Stier erdrückt

Ein 78-jähriger Aushilfshirte ist auf einer Weide im steirischen Bezirk Murau am Freitagnachmittag von einem Stier angegriffen und tödlich verletzt worden. Wie Polizei und ÖAMTC mitteilten, hatte der zwei Jahre alte und rund 600 Kilogramm schwere Jungstier den 78-Jährigen erdrückt.

Der Vorfall ereignete sich gegen 16 Uhr auf einer Weide im Gebiet des Bosruck in der Gemeinde Schönberg-Lachtal. Laut Polizei hatte der 78-jährige Bekannte des Besitzers hin und wieder auf dessen Rinder geachtet. Was am Freitag konkret passierte, wird wohl nie endgültig geklärt werden können, denn für die Attacke selbst gibt es keine Zeugen: Vermutlich hatte der Jungstier den Mann über die Böschung gestoßen und ihn dann erdrückt.

Notarzt konnte nur mehr Tod feststellen
Ein zufällig vorbeikommender Motorradfahrer sah den Verunglückten am Boden liegen und leitete sofort Erste-Hilfe-Maßnahmen ein. Doch schon bei der Verständigung des Roten Kreuzes berichtete er, dass er keine Lebenszeichen mehr wahrnahm. Schließlich konnte der mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 14 an die Unglücksstelle gebrachte Notarzt nur noch den Tod des 78-Jährigen feststellen. Der Jungstier wurde umgehend von einem Jäger erschossen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden