Fr, 25. Mai 2018

Liegl unser Bester

04.01.2003 15:39

Ahonen gewinnt am Bergisel

Janne Ahonen, Gesamtführender der Vier-Schanzen-Tournee, hat seine Hochform vom Neujahrsspringen in Garmisch auch am Innsbrucker Bergisel bestätigt. Mit 122 und 115,5 Metern holte sich der kühle Finne klar den Sieg vor den Österreichern Liegl und Höllwarth.
Das Springen am Bergisel entwickelte sich aufgrundder widrigen Windverhältnisse und des extrem knapp bemessenenAnlaufs zum "Zielspringen" (ORF-Kokommentator Armin Kogler). Ammeisten profitierte davon Janne Ahonen, der im ersten Durchgangvon allen Spitzenspringern die besten Windverhältnisse erwischteund mit 122 Metern die eher bescheidene Tageshöchstweiteaufstellte. Im zweiten Durchgang dann gleich schlechte Bedingungenfür alle Athleten und diesmal stellte Sven Hannawald dieHöchstweite auf - 117,5 Meter waren aber auch wahrlich keineOffenbarung, reichten letztlich aber zu Rang 4.
 
Die Österreicher zeigten sich wieder stark.Am stärksten diesmal Youngster Florian Liegl, der mit Rang2 seinen ersten Stockerlplatz in der noch jungen Karriere feierndurfte. Auf Rang 3 landete der im Gesamtweltcup FührendeMartin Höllwart. Mit Andreas Widhölzl (5.), AndreasGoldberger (8.), Andreas Kofler (10.), Thomas Morgenstern (12.)und Balthasar Schneider (14.) kamen noch fünf weitere Österreicherunter die Top 15!
 
Endergebnis Springen am Bergisel
1. Janne Ahonen FIN 227,5 Pkt.
2. Florian Liegl AUT 218,7 Pkt.
3. Martin Höllwarth AUT 216,6 Pkt.
4. Sven Hannawald GER 215,7 Pkt.
5. Andreas Widhölzl AUT 214,4 PKt.
6. Adam Malysz POL 211,9 Pkt.
7. Roar Ljökelsöy NOR 210,6 Pkt.
8. Andreas Goldberger AUT 208,4 Pkt.
9. Martin Schmitt GER 206,9 Pkt.
10. Andreas Kofler AUT 205,6 Pkt.
12. Thomas Morgenstern AUT 202,9 Pkt.
14. Balthasar Schneider AUT 200,2 Pkt.
19. Mathias Hafele AUT 190,8 Pkt.
21. Reinhard Schwarzenberger AUT 187,5 Pkt.
22. Stefan Thurnbichler AUT 184,8 Pkt.
28. Wolfgang Loitzl AUT 167,4 Pkt.

Das könnte Sie auch interessieren

Für den Newsletter anmelden