So, 19. November 2017

Die Traualtar-Frage

04.08.2011 16:59

Anna und Erwin: „Wir sind schon verheiratet!“

Neo-Blondschopf Erwin Schrott hat die passende Replik gefunden, falls wieder einmal jemand mit der Frage nervt, wann er denn nun seine Anna Netrebko endlich vor den Traualtar bringt. Bei der "Macbeth"-Premiere warf der Bass-Bariton lapidar die Antwort hin: "Wir sind schon verheiratet. Wir sind eins – wie Mann und Frau. Noch mehr Gefühl als bei uns ist nicht möglich."

Das Traumpaar der Oper schwärmte bei der Verdi-Aufführung generell von Salzburg: "Für uns ist es etwas Besonderes – sowohl musikalisch als auch privat."

Total hingerissen zeigte sich auch der New Yorker Hüne André Leon Talley, der mit Fürstin Gloria von Thurn und Taxis gekommen war: "Die Opern hier sind so fantastisch, dass es mir die Tränen in die Augen treibt", gab sich der Ex-"Vogue"-Vizechef gefühlsbetont.

Ebenso emotional, aber ohne dabei gleich zu weinen, sonst noch in der Felsenreitschule: die Bozener Society-Lady Renate Hirsch-Giacomuzzi mit ihrem Paul Mian und Hotel-Erbin Bettina Leitgeb mit ihrem Ronnie.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden