Mi, 23. Mai 2018

SUV-Zoom-Zoom

03.08.2011 16:33

Mazda CX-5: Genügsamer SUV-Nachzügler

Mit dem CX-5 will nun auch Mazda auf dem ebenso hart umkämpften wie boomenden Kompakt-SUV-Markt mitmischen. Der Nachzügler soll vor allem mit kraftvollem Design und neuer Antriebstechnologie gegen etablierte Kräfte wie VW Tiguan und Ford Kuga punkten und die Konkurrenz vor allem in Sachen Verbrauch hinter sich lassen.

Äußerlich orientiert sich der Crossover eher an den Dynamikern im Segment und verzichtet auf kantige Offroad-Anleihen. Vorbild ist die Studie Minagi, die Anfang des Jahres den Startschuss für die neue Designsprache der Japaner gegeben hat. Die wichtigere Premiere findet sich aber unter dem Blech, wo erstmals Komponenten von Mazdas komplett neuer „Skyactiv“-Motoren- und Getriebe-Technologie zum Einsatz kommen. Die soll auch ohne Elektro- oder Hybridkomponenten den Verbrauch der Modellpalette deutlich senken.

Rekord von oben und unten
Der Großteil der Verbrauchseinsparung entfällt dabei auf die Motoren. Mazda hat sowohl einen neuen Diesel- als auch einen neuen Benzinmotor entwickelt, die jeweils mit einem Verdichtungsverhältnis von 14:1 arbeiten. Im Fall des 2,0-Liter-Benzinmotors handelt es sich um das höchste jemals in einem Serienaggregat realisierte Verdichtungsverhältnis, im Fall des 2,2-Liter-Selbstzünders um das niedrigste. So soll der Spritdurst gegenüber der aktuellen Motorenfamilie um bis zu 20 Prozent sinken.

Weitere Beiträge zu mehr Effizienz sollen neue Automatik- und Handschaltgetriebe leisten, die die Motorkraft wahlweise an die Vorderachse oder über einen Allradantrieb an alle vier Räder leiten. Zudem gehört der CX-5 mit einem Basisgewicht von rund 1,4 Tonnen zu den leichtesten Vertretern seiner Klasse. Die Preisliste dürfte bei der Markteinführung Anfang 2012 mit rund 24.000 Euro starten.

Schon VW war mit dem Tiguan ein Nachzügler und hat den Markt damit aufgerollt. Ob auf den CX-5 jemand gewartet hat, wird sich weisen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden