Fr, 24. November 2017

Schnaps getrunken?

03.08.2011 17:20

Elfjähriger Bub trieb nach Saufgelage bewusstlos in Pool

Drama im idyllischen Mitterarnsdorf in der Wachau in Niederösterreich: Ein Elfjähriger traf sich abends mit Freunden, um zu plaudern, spielen und lustig zu sein. Doch dabei blieb es nicht: Auch Alkohol wurde getrunken - bis der Bub im Pool bewusstlos wurde. Die anderen zogen ihn zwar noch aus dem Wasser, taten aber sonst nicht viel: Sie hatten Angst vor einer Strafe…

Erst ein Erwachsener alarmierte die Rettung, nachdem er auf die Lage aufmerksam geworden war. Gegenüber der Notärztin, die umgehend eintraf, sollen sich die Anwesenden zunächst in Schweigen gehüllt haben, warum es dem Elfjährigen so schlecht gehe.

Bub dürfte Schnaps getrunken haben
Erst im Zuge der Erhebungen der Behörden kam ans Licht: Offenbar hatte der Bub Schnaps getrunken, bis sein Körper mit der Alkoholmenge nicht mehr zurechtkam. Im Pool wurde der Elfjährige bewusstlos.

Als die Retter auf dem Grundstück eintrafen, war schnelles Handeln nötig. "Wir fanden den Patienten stark unterkühlt vor und setzten sofort lebensrettende Maßnahmen", berichten die Helfer. Mit Blaulicht ging es danach ins Krankenhaus Krems, wo der Bub auf die Intensivstation gebracht wurde.

Jetzt wird ermittelt
Am Mittwoch gab es zum Glück Entwarnung. Der Zustand des Burschen habe sich stabilisiert, er sei bereits auf die Kinderabteilung verlegt worden, hieß es aus dem Spital. Damit ist der Fall aber noch nicht abgeschlossen: Nun wird ermittelt, wie genau es zu dem Drama kommen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden