Fr, 23. Februar 2018

Internet-Krieg

20.03.2003 13:39

Kriegsschauplätze im Cyberspace

Ein Hacker-Angriff auf die Server der US-Army wenige Tage vor dem Sturm auf den Irak. Zufall? Natürlich nicht - die Kriege des neuen Jahrtausends finden nicht mehr nur auf Schlachtfeldern statt, mittlerweile sind Bits und Bytes ebenso zu Waffen geworden. Waren es anfangs nur kleine Störversuche, um Regierungen oder multinationale Konzerne zu belästigen, sind aus den "Hackern", den Spezialisten für Internet-Störaktionen, nun gesuchte Schreibtisch-Soldaten geworden. Beim Cyberwar geht’s um Kontrolle von geheimen Daten, Truppenbewegungen, ja sogar um die Kontrolle von Aufklärungssatelliten im Weltall. Krone.at gibt einen Überblick über diese neue Art der Kriegsführung.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden