Sa, 21. Oktober 2017

Herzogin "007"

03.08.2011 10:48

Kate trainierte mit der härtesten Kampfeinheit in GB

Gemeine Bösewichte haben keine Chance! Herzogin Catherine hat mit der härtesten militärischen Kampfeinheit Großbritanniens, der SAS (Special Air Service), die Abwehr eines Entführungsversuchs und anderer Bedrohungen trainiert. Auch der britische Geheimdienst MI5 soll die junge Royal unter seine Fittiche genommen und ihr einige "007"-Tricks beigebracht haben.

Die sportliche 29-jährige Ehefrau von Prinz William ist mit ihrer Heirat im April nicht nur in die Königsfamilie aufgestiegen und hat weltweit Millionen liebevoller Fans für sich begeistert, sondern sie ist leider auch zum Ziel terroristischer Bedrohungen, von Entführern und Sonderlingen geworden, die sich ihr nähern wollen.

Doch die Zartheit der hübschen und sehr schlanken Herzogin heißt nicht, dass sie sich im Notfall nicht zur Wehr setzen kann. Dafür hat ein Spezialtraining gesorgt. "Der Palast wollte sicherstellen, dass Kates neuer Status sie nicht in Gefahr bringt", so ein Insider.

Kate habe einen Kampfkurs absolviert, den schon andere Mitglieder der Königsfamilie, britische Politiker und Menschen, die in extrem gefährlichen Ländern arbeiten müssen, gemacht haben, berichtet die britische Zeitung "Sun".

"Sie ist trainiert für den Fall, dass das Undenkbare passiert"
Das Training sei äußerst strapaziös und würde den Teilnehmern wirklich alles abfordern und an deren Substanz gehen. Das Überlebenstraining beinhalte unter anderem Lektionen wie die Beobachtung der Umgebung auf Ungewöhnlichkeiten, die richtige Reaktion bei einer direkten Attacke und das richtige Verhalten im Falle einer Entführung. Kate soll außerdem gelernt haben, unter Druck zu fahren oder codierte Nachrichten zu übermitteln. Das Training dauere üblicherweise mehrere Monate und werde von SAS-Soldaten und MI5-Offizieren abgehalten.

"Sie ist trainiert für den Fall, dass das Undenkbare passiert", erklärte der Insider weiter und meinte, dass Kate sowohl physisch als auch mental vorbereitet sei zu reagieren. Freilich steht Prinz William, Nummer zwei in der britischen Thronfolge, ihr ebenfalls zur Seite. Er hat den Kurs bereits mit 16 Jahren absolviert. Auch Prinzessin Diana sei am Anfang ihrer Ehe mit Prinz Charles ausgebildet worden. Dabei sei sogar ein kleines Unglück passiert. Als man eine Leuchtbombe neben ihr zündete, wären ihre Haare angesengt worden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).