Do, 22. Februar 2018

Annäherung an Verein

02.08.2011 12:44

Stimmungsboykott der Rapid-Fans bald zu Ende?

Rapid-Trainer Peter Schöttel ließ in den vergangenen Wochen kaum eine Gelegenheit aus, um sich die lautstarke Unterstützung der grün-weißen Fans zurückzuwünschen. Nachdem diese wegen der vom Verein verhängten Sanktionen als Reaktion auf den Platzsturm beim Wiener Derby zuletzt schweigend schmollten, könnte Schöttels Wunsch bald Realität werden: Nach einer Unterredung zwischen den beleidigten Fans und Vereinsvertretern sprechen beide Seiten zumindest von einer Annäherung.

Aus der Stellungnahme des SK Rapid nach der Unterredung mit den Fans ist das Aufatmen der Vereinsvertreter, allen voran "Fan-Guru" Andy Marek, förmlich herauszuhören. Der Verein habe bei dem "sehr intensiven Gespräch" gegenüber den Fans zugegeben, "dass bestimmte Formulierungen überzogen waren, die man mit einem bestimmten Abstand zu diesem Ereignis nicht mehr so verwenden würde. Dadurch kam es zu einer pauschalierten Verurteilung der Rapid-Fans", heißt es darin.

Wenngleich der Platzsturm von beiden Seiten als "Fehlverhalten verurteilt" wurde, so sei man aber auch zur Überzeugung gelangt, dass "Fankultur, die europaweite Anerkennung genießt, eine nicht wegzudenkende Identifikation in Grün-Weiß ist und dieses Attribut weiterhin ein Bestandteil des SK Rapid sein muss", verlautbarte der SK Rapid auf seiner Homepage.

"Die ersten Schritte sind getan"
Ob das mit der sofortigen Wiederaufnahme des aktiven Supports der Fans gleichzusetzen ist, muss vorerst noch bezweifelt werden. Denn die Fan-Vereinigung "United we stand" lässt via Homepage wissen: "Natürlich konnten gestern noch nicht alle Probleme aus der Welt geschafft werden und es werden weitere Treffen nötig sein, damit wir den für Rapid so einzigartigen Support guten Gewissens wieder aufleben lassen können." Aber auch die Fans geben sich zuversichtlich: "Die ersten Schritte sind getan."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Liveticker
Für den Newsletter anmelden