Sa, 16. Dezember 2017

Auftrainiert für Film

01.08.2011 16:57

Hugh Jackman zeigt seinen Wahnsinns-Oberkörper

So manche Dame am Strand des noblen "Plage de Pampelonne" des "Club 55" in Saint Tropez soll am Sonntag mit offenem Mund gesichtet worden sein, als sich Hollywoodstar Hugh Jackman dort mit seiner sechsjährigen Tochter Ava in die Fluten stürzte und herumtollte wie ein junger Hund.

Der 42-jährige "Wolverine"-Star, der für seine Paraderolle wieder fleißig trainiert hat, wie man sieht, schwamm und rannte mit der Sechsjährigen durch die Fluten, dass es die reinste Freude war, und spielte dann mit Sohn Oscar.

Der Star macht noch schnell Ferien mit seiner Frau Deborra-Lee Furness und den beiden Kindern in Europa, bevor er sich wieder am Set von "Wolverine" melden muss.

Das Prequel zu der "X-Men"-Trilogie soll erzählen, wie Wolverine seine übermenschliche Stärke erlangte. Die Wolfsfigur soll laut Drehbuch von Christopher McQuarrie nach Japan reisen, um dort von Samurai-Kämpfern zu lernen.

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden