Sa, 25. November 2017

Festspiel-Gerücht

29.07.2011 16:05

Planen Albert und Charlene einen Besuch in Salzburg?

Heißes Gerücht aus der Mozartstadt! Angeblich wollen Fürst Albert und seine frisch Angetraute Charlene im August an die Salzach reisen. Offiziellen Termin gibt's freilich noch keinen. Bei den Vernissagen war das fürstliche Gerücht Thema Nummer eins.

Salzburg pulsiert. Neben Opern- und Theaterpremieren, Cocktails und Lesungen huldigte man nun der Malerei: Thaddaeus Ropac lud zur Vernissage "Alkahest" in seine Räumlichkeiten auf dem Mirabellplatz – Bildhauer Anselm Kiefer kam höchstpersönlich mit Ehefrau Renate Graf, Sohn Vergil und Tochter Elektra.

Und natürlich sämtliche Kunstfreunde: die Schauspieler Sunnyi Melles und Clemens Schick, Renate Thyssen-Henne mit ihrer Tochter Gabriele Begum Inaara Khan und bauMax-Gründer Karlheinz Essl, der schwärmte: "Ich bin einer der ganz großen Kiefer-Sammler mit eigenem Museum. Klar, dass ich mir diese Ausstellung nicht entgehen lasse."

Ganz im Glück zeigte sich auch das deutsche Performance-Pärchen Eva & Adele, das seine Partnerlook-Show bereits seit 22 Jahren zelebriert: "Und das 24 Stunden, 365 Tage im Jahr. Auch wenn wir zum Bäcker gehen, schauen wir so aus. Wir nennen das 'Grenzüberschreitung der Geschlechter'." Was sich derzeit in Salzburg abspielt, hat sich wohl sogar bis nach Monaco herumgesprochen...

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden