Mo, 20. November 2017

Gesichtserkennung

29.07.2011 10:25

D: Überwachung im Stadion nach Fan-Protesten gestoppt

Nach Protesten der Fans und Datenschützern haben Wissenschaftler des Karlsruher Instituts für Technologie ein Projekt zur Gesichtserkennung im Stadion des Karlsruher SC gestoppt. Ein erster für Sonntag angesetzter Test wurde abgesagt, teilte der Verein am Donnerstag mit. Der Landesbeauftragte für Datenschutz, Jörg Klingbeil, hatte zuvor erhebliche Bedenken geäußert und eine Stellungnahme vom Institut gefordert.

Dieses hatte bei drei Heimspielen des baden-württembergischen Fußballvereins ein neues Verfahren zur Gesichtserkennung ausprobieren wollen. Dabei sollten Testpersonen automatisch mit Kameras in der Menschenmasse entdeckt werden.

Nach Bekanntwerden des Versuchs regte sich jedoch Protest unter den Fans. "Wir haben als Bürger das Recht, unbeobachtet zu sein", befand auch Datenschützer Klingbeil, an den sich besorgte Fans gerichtet hatten.

Dem Landesbeauftragten für Datenschutz zufolge sei unklar, wie lange man die Bilder speichern wolle, ob man vorhatte, die Zuschauer zu informieren und welche Rolle der an dem Versuch beteiligte Sicherheitsdienst spiele.

Gewaltbereite Fans schon am Eingang abfangen
Die Wissenschaftler wollen bei ihrem Projekt "Parallele Gesichtserkennung in Videoströmen" ein bereits vorhandenes Verfahren weiterentwickeln, um Bilder schneller zu verarbeiten und Menschen besser zu erkennen. Ziel sei es, in Zukunft gewaltbereite Fußballfans schon am Stadioneingang abzufangen, hieß es in einer früheren Mitteilung des Instituts.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden