Mo, 20. November 2017

„A Treasure“

28.07.2011 16:05

Neil Young mit Live-Schatz aus seinem Archiv

Neil Young blickt wieder einmal zurück: Im Juni veröffentlichte der Kanadier eine weitere Platte mit Beiträgen aus seinem umfangreichen Archiv mit Live-Aufnahmen. "A Treasure" enthält zwölf Songs, die während einer Tournee mit der Begleitband The International Harvesters in den Jahren 1984 und 1985 mitgeschnitten wurden.

Young befand sich zu diesem Zeitpunkt gerade in einer heftigen Auseinandersetzung mit der Plattenfirma Geffen Records, die ihm - wohl nicht ganz zu Unrecht - vorwarf, absichtlich "uncharakteristische" Alben zu veröffentlichen. Label-Chef David Geffen, der Ende 1980 auch John Lennons Comeback-Album "Double Fantasy" veröffentlicht hatte, verklagte Young daraufhin, was diesen aber nicht davon abhielt, weitere unkommerzielle Produktionen auf den Markt zu bringen. Jetzt lieferte der inzwischen 65-jährige "Godfather of Grunge" - mit viel Verspätung - ein Album ab, wie es sich Herr Geffen seinerzeit sehnlichst von ihm gewünscht hatte: eine mitreißende, packende Country-Rock-Fusion.

1984 und 1985 ging Young aber mit namhaften, legendären Kollegen und Freunden wie Ben Keith (Steel- und Slide-Gitarre), Rufus Thibodeaux (Geige), Spooner Oldham und Hargus "Pig" Robbins (Klavier), Tim Drummond (Bass) oder Karl Himmel (Schlagzeug) auf Konzertreise. 25 Jahre danach haben er und Keith die Mitschnitte durchgehört. "Das ist ein Schatz", meinte der im Vorjahr verstorbene Keith - und gab damit der von ihm co-produzierten Zusammenstellung ihren verdienten Namen.

Unveröffentlichtes und Klassiker
Fünf der zwölf Songs auf "A Treasure" sind sonst auf keiner offiziellen Young-Platte enthalten. Dazu gehören "Amber Jean", "Soul Of A Woman" und "Let Your Fingers Do The Walking". Umwerfend auch die Versionen von Young-Klassikern wie "Are You Ready For The Country" und "Get Back To The Country". Spannend macht das Album nicht zuletzt die Auswahl an eher unterschätzten Song-Perlen wie "Motor City", "Bound For Glory" oder "Flying On The Ground Is Wrong" - leidenschaftlich interpretiert mit den Harvesters. "Ich liebe diese Typen. Sie sind alle Country-Music-Legenden", sagt Young im offiziellen Statement über seine damalige Band.

"A Treasure" gibt es als Download, auf CD und als Deluxe-Version (als CD-Blu-Ray-Kombi), sowie als limitierte Doppel-Vinyl-LP. Eigentlich gehe es ihm ja um den Sound, meinte Young in einem auf seiner Internetseite platzierten Kurzfilm zur Veröffentlichung. Aber man habe rares (meist unprofessionelles) Filmmaterial als Bonus auf die Blu-Ray gepackt, damit man sich einen Eindruck von den damaligen Auftritten verschaffen kann. Vom Download rät der Musiker allerdings ab, denn: "MP3 ist Schrott!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden