Mi, 13. Dezember 2017

13 Kilo mehr

28.07.2011 11:58

Joe Pesci verklagt Produzenten wegen Gewichtszunahme

Der aus Mafia-Filmen bekannte US-Schauspieler Joe Pesci ("Good Fellas", "Casino") ist stinksauer auf die Produzenten des geplanten Gangsterfilms "Gotti: In the Shadow of My Father". Er hat für eine mündlich zugesagte Rolle in dem Streifen, wie offenbar im Drehbuch vorgesehen, 13 Kilogramm zugenommen und sollte dann doch für einen anderen Part vor die Kamera. Nun klagt er auf Schadenersatz in Millionenhöhe.

Wie das Promi-Portal "Tmz.com" berichtet, fordert der 68-Jährige vor Gericht in Los Angeles von der Firma Fiore Films drei Millionen Dollar. Diese Summe hätten die Produzenten ihm anfangs für die tragende Rolle des Mafioso Angelo Ruggiero versprochen, behauptet Pesci. Später sei er dann auf eine kleinere Rolle mit einer Gage von nur einer Million Dollar gesetzt worden.

Und es kommt noch dicker: Für die Rolle des stattlichen Mafioso Ruggiero habe Pesci seine gesunde Ernährung aufgegeben und 13 Kilogramm Gewicht zugelegt, machen seine Anwälte geltend.

Marc Fiore sagte dazu der Website "RadarOnline", dass Pescis Klage der "reinste Witz" sei. Pesci hätte niemals einen Vertrag für irgendeine Rolle in dem Streifen gehabt. Er frage sich, warum Pesci zugenommen habe.

Bei der Vorstellung des Projekts im April waren die wichtigsten Darsteller benannt worden. John Travolta spielt John Gotti Sr., das Oberhaupt des berüchtigten New Yorker Verbrecherclans, Lindsay Lohan mimt seine Tochter. Travoltas Ehefrau Kelly Preston sowie die gemeinsame Tochter Ella Bleu Travolta sind ebenfalls mit an Bord. Im Mai stieß auch noch Al Pacino dazu. Oscar-Preisträger Barry Levinson ("Rain Man") sprang für Regisseur Nick Cassavetes ein, der wegen Terminproblemen abgesagt hatte. Die Dreharbeiten sollen Anfang 2012 beginnen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden