Do, 19. Oktober 2017

Winehouse ist tot

24.07.2011 14:07

„Es ist so traurig“: Stars und Fans trauern um Amy

Der plötzliche Tod der britischen Sängerin Amy Winehouse hat nicht nur unter ihren Fans große Bestürzung ausgelöst, sondern auch unter ihren Kollegen und anderen Stars. So zollten viele Musiker und Freunde der Sängerin auch über den Kurznachrichtendienst Twitter Tribut.

Mick Hucknall von der Gruppe Simply Red würdigte Amy Winehouse als "bei Weitem beste britische Sängerin aller Zeiten" und sprach von einem "tragischen Verlust". "Es ist so traurig, solch ein Talent gehen und ihr Leben in einer Tragödie enden zu sehen", schrieb US-Country-Sängerin LeAnn Rimes.

Sängerin Lilly Allen textete: "Das ist jenseits von traurig, sonst gibt es nichts zu sagen. Sie war so eine verlorene Seele, möge sie in Frieden ruhen." Tänzerin Dita von Teese schrieb, sie sei "am Boden zerstört": "Ich habe unglaubliche Zeiten mit Amy verbracht. Sie hat einmal eine ganze Stunde für mich gesungen, das war das Schönste und Berührendste, das es gibt. Ein gigantischer Verlust."

Kelly Osbourne gestand: "Ich kann gerade kaum atmen, so sehr weine ich. Ich habe eine meiner besten Freundinnen verloren. Ich werde dich immer lieben, Amy, und dein wahres Ich niemals vergessen." Sie werde Twitter jetzt für ein paar Tage verlassen, um um ihre Freundin zu trauern.

Fußballstar David Beckham sagte gegenüber Sky News, es sei "sehr traurig, sie war so talentiert und hatte so eine große Zukunft". Die Frau des früheren britischen Premiers Gordon Brown, Sarah, sprach von "einem großen Talent, einer außergewöhnlichen Stimme und einem tragischen Tod".

Fans legten vor ihrem Haus Blumen nieder
Am Abend versammelten sich an der Polizeisperre vor dem Haus von Winehouse im Londoner Stadtteil Camden immer mehr Fans und Schaulustige (siehe Bilder oben). Einig legten Blumen nieder. Sie wurden auch Zeugen, wie die Leiche der Sängerin aus dem Haus getragen wurde. Winehouse hatte das Gebäude erst vor Kurzem gekauft und renoviert.

Die Plattenfirma Universal erklärte in einer ersten Stellungnahme: "Wir sind tieftraurig über den plötzlichen Verlust einer so begabten Musikerin und Künstlerin." Musikkritiker bezeichneten Amy Winehouse als eines der größten Musiktalente der Gegenwart. Ihr zweites Album "Back to Black" hatte sich mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Sie heimste fünf Grammy-Awards dafür ein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).