Do, 22. Februar 2018

20 Millionen SMS

02.01.2003 19:34

SMS-Wahnsinn an Silvester

„Ein frohes neues Jahr“, „Happy new year“ oder „Ein glückliches 2003“. Wer beim Feiern in das neue Jahr für eine Umarmung nicht greifbar war, dem wurden die Glückwünsche per Handy übermittelt. Die Zahlen sprechen Bände: 20 Millionen SMS wechselten die Mobiltelefone.
Für die Mobilfunk-Betreiber eine erfreulicheNachricht, für einige Kunden eher weniger. Durch die enormeZahl kam es kurzfristig zu Überlastungen, und einige "SMSer"beklagten, dass so manche Kurzmitteilung ihr Ziel nicht gefundenhätte. Doch gröbere Probleme blieben aus, so die vierheimischen Anbieter A1, T-Mobile, One und Telering. Man habe ausden vergangenen Jahren gelernt und die Kapazitäten erweitert.Und dies war auch gut so - allein rund um Mitternacht wurden etwa5 Millionen SMS verschickt.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden