Mi, 13. Dezember 2017

Wickelbär, Esel & Co.

08.08.2011 09:14

Tierische Liebe: Die Stars und ihre schrägen Haustiere

Einen Hund oder eine Katze als Haustier? Für die Stars eindeutig zu langweilig. Sie setzen beim vierbeinigen Freund dann lieber auf exotischere Exemplare. Und deshalb sah man Paris Hilton oder George Clooney auch schon mit einem Wickelbären oder einem Schwein spazieren gehen.

Reese Witherspoon hat sich wegen ihrer Haustiere erst vor wenigen Wochen richtig Ärger mit den Nachbarn eingefangen. Die sind nämlich gar nicht glücklich über die Geräusche, die die Esel, die auf der Farm der Schauspielerin grasen, machen. Sogar schriftliche Beschwerde legten sie bereits ein. "Sie treiben uns in den Wahnsinn", jammerte ein Anrainer.

Dabei schwärmte die Oscar-Preisträgerin erst vor Kurzem über ihren pelzigen Familienzuwachs: "Dieses Jahr haben wir uns Esel zugelegt. Sie sind wirklich süß. Sie sind eigentlich Mini-Esel. Sie sind sanftmütig und süß." Doch zu ihren Haustieren zählt Witherspoon neben den grauen Langohren noch weitere Bauernhoftiere. "Ich habe auch zwei Schweine und drei Ziegen. Und ich habe 20 Hühner und natürlich drei Hunde. Und ich habe ein Pferd. Es hängt zusammen mit den Eseln ab, es ist so süß."

Weitaus exotischer ging es da zeitweise bei Paris Hilton zu. Ihr berühmtestes Haustier war wohl Chihuahua Tinkerbell, doch viel ausgefallener als der Mini-Hund war Wickelbär Baby Luv. Doch der putzige Meister Petz durfte nicht lange beim It-Girl bleiben. Bereits 2005 wurde Hilton darauf aufmerksam gemacht, dass es illegal sei, solch ein exotisches Haustier zu halten. Dennoch behielt sie Baby Luv, bis der Wickelbär sie ein Jahr später schließlich in den Arm biss. Dann war die tierische Liebe so schnell wieder vorbei, wie sie einst begonnen hatte.

Die längste und innigste Beziehung hatten vermutlich George Clooney und sein Hängebauchschwein Max. Immerhin 18 Jahre teilte der Schauspieler mit seinem grunzenden Haustier Tisch und Bett, bis Max schließlich 2006 starb. Der Verlust schmerzte den Frauenliebling so sehr, dass er sich nach dem Tod seines Freundes keinen Ersatz mehr zulegte. "Nein, Max hat wirklich alle meine Bedürfnisse nach Schweinen gedeckt", meinte Clooney nach dem Tod des treuen Gefährten.

Niemals vergessen werden wir wohl auch Michael Jacksons Schimpansen Bubbles, der sein Herrchen überlebt hat und in einem Affen-Reservat im Florida seinen Alterszitz gefunden hat.

Einen ganz besonderen Hund retteten Robert Pattinson und Kristen Stewart aus dem Tierheim: Promenadenmischung Bear führt seitdem ein echtes Jetset-Leben. Seinen Star-Status nimmt der tapsige Freund der "Twilight"-Stars jedoch so richtig gelassen ...

Fotos: Viennareport, AP

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden