Di, 21. November 2017

Dreiste Diebe

20.07.2011 15:25

Kerth, Krug und „Loddar“ am Ibiza-Airport überfallen

30 wird eine Frau nur einmal. Und das gehört so richtig gefeiert. Für das bayerische It-Girl Verena Kerth hat der runde Geburtstag aber mit einem Schock begonnen: Sie wurde am Sonntagnachmittag am Flughafen auf Ibiza von dreisten Dieben überfallen und ausgeraubt.

Verena Kerth war mit ihrem Lebensgefährten, dem Regisseur Martin Krug (54), und mit Fußballstar Lothar Matthäus, mit dem das Paar befreundet ist, nach Ibiza geflogen. Nach der Ankunft am Flughafen wurden sie Opfer der Diebe.

"Ich habe gerade das Auto geholt. Verena und Lothar kamen mit dem Gepäckwagen raus. Dann wurde Lothar von einem zwei Meter großen Mann angerempelt", schildert Krug die Ereignisse in der "Bild"-Zeitung. "Die Sachen flogen vom Gepäckwagen und Lothar stellte sich vor Verena. In dem Tumult kam ein zweiter Typ dazu und klaute die Tasche."

Ausgerechnet die Handtasche des Geburtstagskindes hätten die Gauner an sich gerissen. Alle Wertgegenstände, Kreditkarten, teurer Schmuck, ihre Ausweise und 930 Franken seien weg, berichtet die Zeitung.

Besonders ärgerlich: Krug und Kerth bekamen nach dem Überfall keine Hilfe von der Flughafen-Polizei. "Sie meinten nur, es sei eine gefährliche Zeit und zwei andere Deutsche seien heute auch schon überfallen worden", so Martin Krug. Anderen Ibiza-Touristen rät er zur Vorsicht: "Das sind professionelle Gangs, die mit heimtückischen Ablenkungsmanövern arbeiten. Man darf keinen Moment seine Wertsachen aus den Augen lassen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden