Sa, 18. November 2017

Modernes Märchen

15.07.2011 16:54

Katzenberger: Das TV-Blondchen ist bereits Millionärin

Es war einmal ein lautes und aufmüpfiges Mädchen mit sehr, sehr blonden Haaren, falschen Fingernägeln und irgendwie nicht richtig sitzenden Augenbrauen. Drall und mit erfrischend kecken Sprüchen drängte es ins Reality-Fernsehen und machte sich fortan unübersehbar. Inzwischen ist Daniela "die Katze" Katzenberger Millionärin.

Mit gerade einmal 24 Jahren hat Daniela Katzenberger ihr eigenes modernes Märchen wahr werden lassen, mit viel Schminke, Haarbleiche, Fleiß und Chuzpe.

Als die gelernte Kosmetikerin im April 2009 auszog und sich bei ihrem Versuch, Playboy-Bunny bei Hugh Hefner zu werden, für die Vox-Auswanderersendung "Auf und davon - mein Auslandstagebuch" filmen ließ, war sie nur eine von vielen. Doch schnell wurde sie zum richtigen Star unter all den deutschen Auswanderern, die ihr Glück als Cowboys, Bäcker oder Würstelerzeuger fernsehtauglich in aller Herren Länder versucht haben.

Sie war auffällig prollig und irgendwie sexy. Ihr Sprüche waren naiv, aber markig. Die abrasierten Augenbrauen, die an falscher Stelle wieder auftätowiert waren, wurden ihr Markenzeichen. Der nächste "Auswandererjob" rief: Vox holte die Blondine auch für die Sendung "Goodbye Deutschland". Diesmal ging's nach Mallorca, wo sie ihr Café Katzenberger eröffnet hat. Dass sie inzwischen mit "Natürlich blond" ihre eigene Reality-TV-Sendung hat, versteht sich von selbst. Und auch, dass ihre Augenbrauen inzwischen an die richtige Stelle gewandert sind.

So nebenbei hat die Kultblondine lukrative Deals für eine eigene Modekollektion, jede Menge Werbeverträge, Covershootings und sogar die Produktion einer Single an Land gezogen. Nach Recherchen der Bild-Zeitung hätte die 24-Jährige allein 100.000 Euro für ihren Auftritt in Werbespots für die deutsche Auskunft "118000" kassiert. Jeweils 150.000 Euro hätten Perlweiß und Poco Domäne an sie überwiesen.

Hinzu käme ein Honorar von 20.000 Euro für jede Folge ihrer Hitserie "Natürlich blond". Wer das TV-Sternchen als Model buchen will, müsse gleichfalls 20.000 Euro hinblättern. Im Café Katzenberger laufe ebenfalls alles zum Besten. Es schreibe schwarze Zahlen und werfe immerhin 3.000 Euro Gewinn pro Monat ab. Für ihren Song "Nothing's Gonna Stop Me Now" habe es 25.000 Euro gegeben. Tatsächlich kann die "Katze", deren Motto "Sei schlau, stell dich dumm" inzwischen auf T-Shirts vermarktet wird, nichts mehr stoppen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden