Sa, 18. November 2017

Wer surft schneller?

14.07.2011 13:45

„3“ im Datenspeed-Streit mit Klage gegen A1 abgeblitzt

A1-Kunden surfen fast doppelt so schnell wie mit jedem anderen Netz in Österreich - das verspricht zumindest die Werbung. Stimmt nicht, behauptete der Mitbewerber "3" und reichte daher Klage gegen den Marktführer A1 ein, um mittels einstweiliger Verfügung zu verbieten, dass dieser besagte Botschaft weiter verbreitet. Vor dem Handelsgericht Wien blitzte "3" damit am Donnerstag jedoch ab.

Als Begründung führte das Gericht an, dass zum Zeitpunkt der Aussage diese durch eine aktuelle, öffentlich zugängliche Studie belegt gewesen sei. Dass es noch aktuellere Daten gab, die "3" aufgrund des massiven Netzausbaus teilweise höhere Datengeschwindigkeiten als A1 bescheinigten, musste A1 laut Urteilsspruch nicht wissen. Die Kampagne selbst wurde vor einiger Zeit eingestellt.

"3" sieht sich trotz Niederlage vor Gericht als Sieger, da nun offenkundig sei, dass A1 nicht mehr "fast doppelt so schnell" Daten transportiert wie die Konkurrenz - und daher damit auch nicht mehr werben darf. "Fakt ist, dass sich in den letzten Monaten sehr viel getan hat: Wir haben unser Netz massiv ausgebaut und können jetzt die höchsten Downloadgeschwindigkeiten nachweisen. '3'-Kunden surfen jetzt am schnellsten", kommentierte "3"-Chef Jan Trionow.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden