Sa, 18. November 2017

Erblindung drohte

12.07.2011 14:17

3 Schneeleoparden im Zoo Salzburg an Augen operiert

Die Geburt von drei Schneeleoparden im Zoo Salzburg vor elf Wochen ist zwar gut verlaufen, die Freude darüber allerdings etwas getrübt gewesen – denn bald stellte sich heraus, dass die kleinen Rabauken Augenschmerzen plagten. "Eine Missbildung der Augenlider verursachte massive Irritationen der Hornhaut und hätte ohne entsprechenden chirurgischen Eingriff zur Erblindung geführt", erklärte am Dienstag der Salzburger Zootierarzt Jochen Lengger. Das vierbeinige Trio wurde jetzt erfolgreich operiert.

Den operativen Eingriff führten Augenspezialisten der Veterinärmedizinischen Universität Wien unter der Leitung von Professorin Barbara Nell vor zwei Wochen in den Morgenstunden durch, wie nun bekannt wurde. Schon am Abend durften die kleinen Schneeleoparden - es handelt sich um zwei Weibchen und ein Männchen - in die sorgsamen Pfoten ihre Mutter Mira zurückkehren.

"Die nächsten Wochen werden über den endgültigen Erfolg der Operation entscheiden", informierte Zoo-Sprecherin Christine Beck. Denn nur wenn die Nähte halten, was bei den ungestümen Raubkatzen gar nicht selbstverständlich ist, können die Wunden auch gut verheilen. "Zweimal am Tag werden die Schneeleoparden mit einer Augensalbe behandelt", schilderte Beck.

Wegen den medizinischen Nachbehandlungen, der Hygiene und der laufenden Kontrolle müssen sich die drei Patienten in der nächsten Zeit im Innenraum der Anlage aufhalten. Die Tiergartenbesucher können sie deshalb nicht sehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden