Mo, 11. Dezember 2017

So ein Bröckerl!

12.07.2011 10:06

Texanerin bringt 7,3 Kilo schweres Baby zur Welt

Im US-Bundesstaat Texas ist vergangene Woche ein Baby mit dem Rekordgewicht von 7,3 Kilogramm geboren worden. "Wir sind einfach nur verblüfft", sagte Janet Johnson, Mutter des "kleinen" JaMichael (Bild) am Montag einer Lokalzeitung in Longview. "Jetzt müssen wir viele der Babysachen, die wir für ihn gekauft haben, wieder zurückschaffen. Sie passen jetzt schon nicht mehr."

Weil die Frau an Schwangerschaftsdiabetes litt, hatten die Ärzte zwar mit einem höheren Gewicht des Kindes gerechnet, nicht aber mit solch einem Rekord.

Das 7,3-Kilo-Baby stellte die Klinik aber auch vor Herausforderungen: Die Neugeborenen-Station habe gar keine so großen Windeln, um das Kind zu wickeln, sagte die Mutter. JaMichael, der am Freitag per Kaiserschnitt das Licht der Welt erblickte, kam zunächst auf die Intensivstation, um seinen erhöhten Blutzucker zu behandeln.

Als bislang schwerstes Baby der Welt wird im "Guinness-Buch der Rekorde" bislang ein anno 1955 in Italien geborener Bub aufgeführt, der es auf unfassbare 10,2 Kilogramm brachte. Mit 7,6 Kilo war auch ein Anfang 2005 in Brasilien geborener Bub schwerer als JaMichael.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden