Di, 17. Oktober 2017

Stirn runzeln geht!

11.07.2011 12:27

Megan Fox will beweisen, dass sie nicht gebotoxt ist

"Botox, ich?" Hollywoodstar Megan Fox mag es gar nicht, wenn ihr unterstellt wird, sie würde sich mit Botox die Gesichtszüge lahmlegen lassen, um vorzeitige Faltenbildung zu verhindern. Zum Beweis hat die 25-jährige Beauty jetzt Fotos ihres Gesichtes auf Facebook veröffentlicht, die zeigen sollen, dass sie durchaus noch ihre Stirn runzeln kann.

Die dunkelhaarige Aktrice stellte unter dem Titel "Dinge, die man mit dem Gesicht nicht tun kann, wenn man Botox spritzt" einige Fotos online, auf denen sie die Stirn runzelt oder zornig schaut, damit sich eine Falte zwischen den Augenbrauen bildet.

So ganz von Gott gegeben wirken Megans Gesichtszüge auf den Fotos aber trotzdem nicht. Die Lippen wirken aufgespritzt und ein Foto, auf dem die Schauspielerin lächelt, zeigt, dass ihre Wangen viel zu straff auf den Wangenknochen sitzen. Ohne Beauty-Doc wäre das vermutlich nicht möglich.

In Hollywood herrscht ein Trend, dass bereits blutjungen Schauspielerinnen eingeredet wird, sie müssten sich Botox spritzen lassen, um die Gesichtszüge ebenmäßiger erscheinen zu lassen. Lindsay Lohan etwa soll nicht nur aufgespritzte Lippen haben, sondern sich bereits mit Botox behandeln lassen.

Die britische Filmschauspielerin Carey Mulligan hatte im Vorjahr verraten, dass ihr ein Hollywood-Dermatologe Botox unter die Augen spritzen wollte, um feinste Linien wegzubekommen. Was sie total schockiert hatte. Sie sagte: "Nur in Los Angeles findest du jemanden, der dir schon mit 25 Botox spritzen will."

Fotos: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).