So, 19. November 2017

„Fête Impériale 2011“

08.07.2011 10:50

Promis, Thais und ein Lipizzaner beim Wiener Sommerball

Bereits zum zweiten Mal lud Hausherrin Elisabeth Gürtler am Donnerstagabend zur "Fête Impériale" in die Spanische Hofreitschule. Neben 80 Debütantenpaaren sowie 14 Tänzerinnen des Staatsopernballetts hatte auch ein Vertreter des "weißen Balletts" seinen großen Auftritt: Lipizzanerhengst "Maestoso Cattinara". Das stolze Tier zog die Kutsche mit Sopranistin Alexandra Reinprecht in den Ballsaal.

Die festlich dekorierte Hofreitschule bot einen würdigen Rahmen für das imperiale Fest. Die VIP-Gäste wurden in Kutschen zum "Türkis Carpet" am Michaelerplatz gefahren. Beim anschließenden Einzug in die Winterreitschule defilierten nicht nur die heimische Prominenz, sondern auch eine Marschkapelle der Hoch- und Deutschmeister sowie einige Bereiter der Hofreitschule.

Die Eröffnung wurde zum Déjà-vu einer skandalumwehten Opernball-Eröffnung vor einigen Jahren, denn die Tänzer des Staatsopern-Balletts ließen ihre Hüllen fallen und tanzten in schwarz-weiß gemusterten Boxershorts. Die Einlage, die Ex-Staatsopernballettchef Renato Zanella choreografiert hatte, galt als Hommage an Elisabeth Gürtler, die ja seinerzeit als Opernball-Organisatorin mit diesem Programmpunkt für Schlagzeilen gesorgt hatte.

Kutsche im Ballsaal
Danach folgte der Auftritt von Sopranistin Alexandra Reinprecht, die mit dem Lied "Meine Lippen, sie küssen so heiß" von Franz Lehar für tosenden Applaus sorgte. In einer Kutsche, die den Karussellwagen Maria Theresias nachempfunden war, wurde sie in den Ballsaal gefahren.

Benimm-Papst und Tanzlehrer Thomas Schäfer-Elmayer gab wie bereits im Vorjahr anschließend das Kommando für die 80 Debütantenpaare "Alles Walzer". Er zeigte sich begeistert vom Sommerball: "Es ist wirklich alles perfekt gelaufen."

Thailand als Gastland
Die "Fête Impériale" stand dieses Jahr unter einem besonderen Motto: Anlässlich des 84. Geburtstags des thailändischen Königs Bhumibol Adulyadej war auf der Sommerreitbahn ein thailändischer Pavillon errichtet worden.

Thailand hatte außerdem die Blumen gespendet. 5.000 Orchideen und 10.000 Seidenblumen schmückten die Hofreitschule. Nach der Mitternachtsquadrille folgte in der Stallburg eine exotische Tanzeinlage einiger Thai-Damen.

Promis aus Wirtschaft, Politik und Society
Unter den Gästen waren nicht nur Life-Ball-Chef Gery Keszler und Ex-Miss-Austria Christine Reiler, sondern auch Prominenz aus Politik und Wirtschaft. Agrarminister Niki Berlakovich zeigte sich begeistert vom Ambiente des Balls: "Das ist eine tolle Veranstaltung, es passt einfach alles. Die Hofreitschule, die Lipizzaner – eine Visitenkarte Österreichs!"

Auch Wiens Vizebürgermeisterin Renate Brauner mischte sich unter das tanzende Ballvolk. Magna-Gründer Frank Stronach verbreitete gute Laune und zeigte sich nicht nur gegenüber den Damen, sondern auch gegenüber den Pferden als echter Charmeur. Eines der Tiere, auf den die thailändischen Wachen vor dem Haupteingang saßen, kam sogar in den Genuss eines Bussis. Auch Schauspielerin Sandra Cervik, ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, Maria Rauch-Kallat samt Ehemann Alfons Mensdorff-Pouilly sowie Wirtschaftskammer-Präsidentin Brigitte Jank ließen sich die "Fête" nicht entgehen.

Gürtler: "Sommerball zum Fixpunkt machen"
Christine Reiler begeisterte in einem kupferfarbenen Kleid, gemäß der Kleiderordnung natürlich bodenlang. "Ball-Mutter" Elisabeth Gürtler selbst kam in Schwarz-Weiß und nicht in der diesjährigen Deko-Farbe Türkis. Sie zeigte sich zufrieden mit dem Sommerball und möchte diesen "zu einem Fixpunkt im Ballkalender machen". Eine Fortsetzung wird es definitiv auch nächstes Jahr geben. Der Erlös des Sommerballes kommt übrigens der wissenschaftlichen Arbeit zur Zucht und zum Erhalt der edlen Lipizzaner zugute.

Die schönsten Bilder von der "Fête Impériale" findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden