Sa, 18. November 2017

Künstlerische Apps

08.07.2011 10:02

Österreicher gewinnt ersten „AppArtAward“

Die Preisträger des weltweit ersten "AppArtAward" stehen fest. Die vom Zentrum für Kunst und Medientechnologie in Karlsruhe ins Leben gerufene Auszeichnung für künstlerische Smartphone- und Tablet-Apps wurde am Freitagabend unter anderem an den Österreicher Rainer Kohlberger verliehen, der den mit 10.000 Euro dotierten künstlerischen Innovationspreis entgegen nehmen durfte. Der technische Innovationspreis (ebenfalls 10.000 Euro) geht an den US-Amerikaner Scott Snibbe, der Schweizer Mike Wong erhielt den mit 5.000 Euro dotierten Nachwuchspreis.

Kohlberger wurde für seine Applikation "field" mit dem Preis bedacht. Bei dieser Anwendung für das iPad reagiert die Kamera des Gerätes auf Licht und Farben der Umgebung und übersetzt diese in Töne und geometrische Muster.

Snibbes audiovisuelle App "OscilloScoop" kombiniert DJ- und VJ-Technik in einem Tool, mit dem auch eigene Stücke generiert werden können. Innovativ zeigt sich dabei die Möglichkeit, die grafische Notation mittels der Software direkt in Musik umzuwandeln. Der 17-jährige Wong entwickelte den "School Helper", der für Schüler wie Lehrer als Organisationstool zur Strukturierung des Alltags dienen soll.

Insgesamt waren bei der Jury rund um den österreichischen Vorsitzenden Peter Weibel bis zum 15. Mai 93 Einsendungen aus 14 Ländern eingetroffen. Neben technischem Design und künstlerischem Gesamteindruck wurden die Anwendungen auch hinsichtlich Nutzerfreundlichkeit, Design und Innovationsgrad beurteilt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden