Do, 19. Oktober 2017

Spenderin "bestraft"

05.07.2011 18:31

Bettler bittet um ein paar Münzen – und schnappt 650 Euro

"Bitte ein paar Münzen zum Essenkaufen." Mit einer hinterhältigen Mitleidsmasche hat sich ein Unbekannter in St. Pölten an Passanten herangemacht. Als eine 22-Jährige hilfsbereit die Geldbörse öffnete, griff der Bettler blitzschnell zu. Ein Ermittler: "Der Täter schnappte die Brieftasche und flüchtete mit mehr als 650 Euro!"

Ihr goldenes Herz wurde der jungen Frau zum Verhängnis. Als die 22-Jährige in der Matthias-Corvinus-Straße um Kleingeld angebettelt wurde, wollte sie nur spontan helfen. "Der Mann hat gesagt, dass er sich sonst nichts zu essen kaufen könne", berichtete das Opfer später der Polizei. Tatsächlich gab sich der Unbekannte jedoch nicht mit ein paar Münzen zufrieden.

Als er die mit mehr als 650 Euro prall gefüllte Brieftasche sah, entriss er sie der hilfsbereiten Passantin und gab Fersengeld. Die Bestohlene nahm zwar mit zwei Begleiterinnen die Verfolgung auf – doch vergebens: Nur ein paar Straßenecken weiter entdeckten sie die weggeworfene und mittlerweile geplünderte Geldbörse.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).