Di, 21. November 2017

Wettessen am 4. Juli

05.07.2011 11:51

USA: Hotdog-Champion holt zum fünften Mal den Titel

Mit 62 verdrückten Hotdogs innerhalb von zehn Minuten hat Joey Chestnut am Montag zum fünften Mal in Folge das traditionelle Wettessen auf der New Yorker Halbinsel Coney Island gewonnen. Der 27-Jährige lag damit hinter seinem eigenen Rekord von 68 Hotdogs zurück, schlug den Zweitplatzierten aber mit einem Vorsprung von neun Würstln.

Bei den Frauen siegte Sonya Thomas mit 40 verschlungenen Hotdogs. Beide Gewinner erhalten jeweils 10.000 Dollar. Der Wettbewerb findet jedes Jahr am 4. Juli statt, dem Nationalfeiertag der USA.

Chestnuts Erzrivale Takeru Kobayashi konnte in diesem Jahr nicht antreten, weil er sich weigert, einen Exklusivvertrag mit dem Ausrichter des Wettbewerbs, der Major League Eating, zu unterzeichnen. Außer Konkurrenz verdrückte der Japaner am Montag unter Wettbewerbsbedingungen 69 Hotdogs.

Die besten Bilder vom Hotdog-Wettessen findest du in der Infobox!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden