Di, 21. November 2017

Helfer am Handy

05.07.2011 13:11

Android-App warnt vor drohenden Auffahrunfällen

Ein israelisches Start-up-Unternehmen bringt in Kürze eine Android-App auf den Markt, die Autofahrern mehr Sicherheit bringen soll. "iOnRoad", also "Auge auf der Straße", überwacht den Abstand zum Vordermann und warnt vor möglichen Auffahrunfällen. Die Crux: Ersten Tests zufolge lenkt die App selbst die Fahrer ab. Allerdings kann diese Gefahr gebannt werden.

Die Idee hinter "iOnRoad" des Start-ups Picitup ist, die in vielen Smartphones ohnehin integrierten Tools zu verbingen. Das Handy wird zur Überwachung in einer Halterung auf dem Armaturenbrett befestigt. Die App greift dann auf die Videofunktion des Handys ebenso zu wie das GPS und den Beschleunigungssensor zu.

Aus der Kombination der Daten erkennt die Software, ob die Gefahr eines Auffahrunfalls besteht. Mittels farblicher Codierung wird angezeigt, wie es um den Abstand zum Vordermann bestellt ist. Bei einer drohenden Kollision wird ein Warnton ausgegeben, wenn die Geschwindigkeit bei über 20 km/h liegt oder der Crash in weniger als 0,7 Sekunden erfolgen würde.

Solche Abstandüberwachungssysteme sind bisher nur in wenigen Neuwagen integriert, weshalb die App vielen Autofahrern mehr Sicherheit bieten könnte. Dazu sollte sie jedoch nicht in vollem Umfang genützt werden, denn so lenkt sie ersten Tests zufolge selbst ab. Wie etwa "Technology Review" berichtet, verführt insbesondere die farbliche Codierung den Fahrer dazu, öfters das Handydisplay statt die Straße im Auge zu behalten. Wer dieser Gefahr entgehen möchte, hat jedoch die Möglichkeit, die App im Hintergrundmodus zu verwenden, wobei lediglich ein Warnton und -signal auf dem Display ausgegeben werden.

Ab Juli soll die App für Android vorerst gratis, später jedoch kostenpflichtig erhältlich sein, der Preis steht laut Picitup noch nicht fest. Das Unternehmen hat bereits eine automatische, auf Bildern beruhende Katalogisierung für eBay-Produkte entwickelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden