Mo, 11. Dezember 2017

Hotel völlig desolat

04.07.2011 19:47

Traumurlaub wurde für Salzburger Paar zum Albtraum

Einen Traumurlaub auf Sri Lanka wollte ein Paar aus Köstendorf im Salzburger Flachgau verbringen, doch als die beiden in ihrem angeblichen Deluxe-Zimmer angekommen waren, trauten sie ihren Augen kaum: Die Hotelanlage war schmutzig und in einem völlig desolaten Zustand. "Wir sind um acht Uhr früh da gewesen. Als wir das Zimmer gesehen haben, erlitten wir einen Schock", schilderte Andreas Wlczko der "Krone".

Das vermeintliche Deluxe-Zimmer strotzte nur so vor Mängeln: In der Dusche lagen Stromkabel blank, im Bad gab es Schimmel, im Zimmer roch es nach Kanalisation und in den Handtüchern fanden sich riesige Löcher. Wlczko fotografierte die Mängel, erstellte eine Liste und wandte sich an den Reiseleiter, doch der wollte ihm nicht helfen. Er tauschte Nummern mit anderen, ebenfalls wütenden Gästen aus und suchte sich auf eigene Kosten ein neues Hotel. "Ich wollte mir meinen Urlaub nicht vermiesen lassen", so Wlczko (im Bild präsentiert er von ihm fotografierte Mängel).

Veranstalter meldete sich monatelang nicht
Zu Hause wandte er sich an den Reiseveranstalter, doch der meldete sich monatelang nicht. Der Urlauber holte sich schließlich Hilfe bei der Arbeiterkammer. Der Veranstalter bot daraufhin eine Rückzahlung von 400 Euro und einen 150-Euro-Gutschein an. Das ist Wlczko und der Arbeiterkammer noch zu wenig: Sie fordern 30 Prozent des Reisepreises von 2.500 Euro zurück.

Tipps von der AK-Expertin Andrea Kinauer:

  • Vor dem Buchen Bewertungen des Hotels auf Internet-Plattformen suchen.
  • Die Beschreibung in Prospekten genau durchlesen. Angaben wie "verkehrsgünstige Lage" bedeuten meist, dass das Hotel in der Nähe einer viel befahrenen Straße liegt.
  • Informationen über den Reiseveranstalter einholen. Impressum durchlesen und eine Ansprechperson für den Schadensfall suchen.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden