Sa, 16. Dezember 2017

Flink und beweglich

04.07.2011 19:47

6 Polizisten-Duos fahren auf Rädern Streife in Salzburg

Bei Rot über die Ampel fahren, schnell den Gehweg benutzen oder mit ein paar Bier zu viel auf den Drahtesel setzen - viele Radfahrer missachten hin und wieder die Verkehrsregeln. Jetzt haben sechs Polizisten ein besonderes Auge auf die Verkehrssünder. Die Inspektoren sind dabei selbst mit dem Bike unterwegs.

"Geplant ist, dass die Polizisten vorwiegend im Bereich der Radwege streifen und an jenen Stellen, wo viele Unfälle passieren", erklärte Radpolizist Günther Nemetz der "Krone". Die sechs Beamten der Inspektionen Maxglan, Gnigl und des Stadtpolizeikommandos achten aber nicht nur auf Radler: "Sie sind vollwertige Polizisten und können jeden Einsatz übernehmen", so Nemetz.

Die Vorteile: Die Beamten kommen mit ihren Mountainbikes auch bei Staus schnell durch die Stadt. Außerdem fällt es ihnen so leichter andere Radfahrer aufzuhalten, als von einem Streifenwagen aus.

Eine Frau und fünf Männer meldeten sich freiwillig auf die Ausschreibung hin. Einzige Voraussetzung: Sie müssen sportlich sein. In Zukunft werden sie bis in den Herbst täglich zu zweit Streife im gesamten Stadtgebiet fahren. Natürlich ist auch für entsprechende rotblaue Biker-Kleidung mit der Aufschrift "Polizei" gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden