Di, 17. Oktober 2017

St. Pölten wählt

03.07.2011 12:55

Gemeinderatswahl 2011: 44.501 sind stimmberechtigt

44.501 Stimmberechtigte sind am Sonntag in der niederösterreichischen Landeshauptstadt St. Pölten zur Gemeinderatswahl aufgerufen. Um die 42 Mandate bewerben sich sieben Parteien und Listen - SP, VP, Grüne, FP, Bürgerliste "Für St. Pölten", Unabhängige Bürgerplattform "Wir für St. Pölten" und Christliche Partei Österreichs. Die 79 Wahllokale schließen um 16 Uhr. Ein Ergebnis wird laut Magistrat frühestens um 18.30 Uhr erwartet.

Die SP unter Bürgermeister Matthias Stadler legte bei der Wahl vor fünf Jahren auf 59,61 Prozent der Stimmen und 26 Mandate zu. Die VP verzeichnete 24,22 Prozent, also zehn Sitze, auf die Grünen entfielen 7,21 Prozent (drei Mandate) - beide Parteien haben neue Spitzenkandidaten: Matthias Adl (VP) bzw. Cagri Dogan (Grüne). Die FP erzielte zuletzt 5,68 Prozent und damit zwei Mandate, die Liste Hermann Nonner 2,21 Prozent und einen Sitz. Nonner ist für die Wahl 2011 in den Schoß der Freiheitlichen zurückgekehrt.

Bürgermeister Stadler gab seine Stimme ab
Bürgermeister Matthias Stadler ist seiner "Pflicht" am Vormittag bereits nachgekommen. Er hat, gut gelaunt und unter großem Medieninteresse, gegen 10.30 Uhr in der Volksschule Ratzersdorf gewählt. Der Stadtchef war auch zuvor schon "aktiv" und gab trotz Regenwetters beim Veranstaltungszentrum die Startkommandos zum 4. St. Pöltner Radmarathon.

Am Abend wird Stadler im großen Sitzungssaal des Rathauses das vorläufige Ergebnis der Gemeinderatswahl 2011 verkünden.

3.391 Wahlkarten ausgegeben
Für den Urnengang am ersten Feriensonntag in Ostösterreich sind laut Magistrat 3.391 Wahlkarten beantragt und ausgegeben worden. 2006 seien es "nur" etwa 1.300 gewesen. Die Steigerung werde "als offensichtlich großes Interesse der Wählerinnen und Wähler gewertet und auch darauf zurückgeführt, dass die letzte Gesetzesänderung zur Briefwahl eine wesentliche Erleichterung bei der Ausübung des Wahlrechtes bringt", hieß es im St. Pöltner Rathaus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden