Di, 12. Dezember 2017

"Tragischer Verlauf"

01.07.2011 22:27

16-Jährige auf Feier bei Alain Delon angeschossen

Bei einer Party in der Schweizer Wohnung des französischen Filmstars Alain Delon (im Bild mit Tochter Anouchka) hat es einen tragischen Zwischenfall gegeben: Bei der Feier seines Sohns Alain-Fabien wurde im Genfer Domizil eine 16-Jährige angeschossen, wie örtliche Medien am Freitag berichteten.

Der Internetseite der Zeitung "Le Matin" zufolge ereignete sich der Vorfall am Donnerstagabend. Ein Jugendlicher habe zu einer Sammlerwaffe gegriffen, offenbar unbeabsichtigt einen Schuss abgefeuert und das Mädchen in der Magengegend getroffen, schrieb das Blatt ohne Nennung von Quellen.

"Niemand hat auf irgendwen geschossen"
Die Zeitung "La Tribune de Geneve" zitierte den mit dem Fall betrauten Strafverteidiger Alec Reymond mit den Worten: "Niemand hat auf irgendwen geschossen." Die Schussverletzung sei "eindeutig" als Unfall einzustufen. "Das war ein Treffen von Jugendlichen, das einen tragischen Verlauf genommen hat", sagte Reymond demnach. Delons Sohn sollte seinen Angaben zufolge am Samstag vor einem Richter erscheinen.

Die Polizei bestätigte auf Anfrage lediglich, dass bei einer Privatparty in Genf ein Mädchen angeschossen und in ein Krankenhaus gebracht worden sei. Ob sich der Vorfall in Delons Wohnung und in Anwesenheit seines Sohns zutrug, bestätigte sie nicht. Delons Büro wollte sich auf Anfrage zu den Berichten nicht äußern. Der Schauspieler hat seit etwa zwölf Jahren die schweizerische Staatsangehörigkeit und lebt in Genf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden