Sa, 18. November 2017

Überraschende Wende

01.07.2011 18:28

Bad Gasteiner Post bleibt - Pläne doch zurückgezogen

Damit hatten selbst die größten Optimisten nicht mehr gerechnet - die Post AG sperrt jetzt ihr Amt in Bad Gastein doch nicht zu. Im Gegenteil: Die Zweigstelle in optimaler Lage am Bahnhof soll jetzt sogar noch mit einer Bawag-Filiale aufgewertet werden. "Ich konnte es zunächst kaum glauben", so der Bürgermeister.

"Als ich am Freitag vom zuständigen Post-Manager angerufen wurde, kam ich aus dem Staunen gar nicht mehr heraus", gestand Bad Gasteins Bürgermeister Gerhard Steinbauer der "Krone". Denn trotz aller Argumente, die von Gasteiner Seite in den vergangenen Wochen gegen eine Schließung vorgebracht wurden, glaubte selbst der Ortschef nicht mehr daran, dass die Tourismusgemeinde ein eigenes Postamt behalten würde.

"Und ich bleibe dabei. Mit 4.500 Einwohnern und 1,2 Millionen Nächtigungen kann ich mir nicht vorstellen, dass die Filiale nicht kostendeckend zu führen ist", so Steinbauer. Dem widersprach Post-Sprecher Stephan Fuchs: "Wir haben in Bad Gastein rote Zahlen geschrieben." Er bestätigte auf "Krone"-Anfrage aber: "Wir probieren es noch einmal mit einer zusätzlichen Bawag-Zweigstelle."

Freude auch bei Bundesrat Manfred Gruber, der ebenfalls interveniert hatte: "Früher gab es bei uns drei Postämter. Eines scheint jetzt zumindest gerettet."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden