Mi, 18. Oktober 2017

Wirbel in Gerasdorf

01.07.2011 17:17

Anrainer beklagen: Zugang zu eigener Post versperrt

Rund um das Minarskywasser, einem kleinen See an der Wiener Stadtgrenze, wohnt es sich angenehm. Doch die Idylle ist getrübt. Denn einige Neuansiedler in der Gerasdorfer Süßenbrunner Straße bekommen keine Post zugestellt. Die Briefe werden in Sammelkästen in der Nachbarsiedlung deponiert.

Aber der Weg dorthin ist durch ein Einfahrtstor versperrt. Und Schlüssel haben die Siedler keinen. "Wir müssen zuerst über die viel befahrene Süßenbrunner Straße gehen und sind dann auf die Hilfe der dort ansässigen Anrainer angewiesen, um überhaupt zu unseren Postsendungen zu kommen", sagt Griseldis K., eine Betroffene.

"Üblich und gesetzlich gedeckt"
Und das, obwohl ihr Haus und das ihrer Nachbarn gut zugänglich seien und Hausbriefkästen aufweisen. Beschwerden beim Gelben Fuchs haben aber keine Änderung gebracht. "Die Sammelbriefkästen sind am Land durchaus üblich und gesetzlich auch gedeckt", meint Postsprecher Stephan Fuchs. Bei weit verstreuten Gebäuden sei die Einzelzustellung zu teuer.

Jedoch muss der Zugang zu den Postkästen für alle Adressaten gewährleistet sein. "Wir werden uns die Situation vor Ort nochmals genau ansehen", versprach Fuchs.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).