Fr, 24. November 2017

Im Ausland besorgt

01.07.2011 09:34

Sehbehinderter mit gefälschtem Schein am Steuer erwischt

Ein sehbehinderter Niederösterreicher, dem bereits vor Jahren der Führerschein entzogen wurde, ist am Donnerstag von der Polizei auf der Südautobahn am Steuer eines Kastenwagens erwischt worden. Der 34-Jährige hatte sich im Ausland gefälschte Papiere besorgt. Bei einer Routinekontrolle am Autobahnparkplatz Ilztal in der Oststeiermark flog der Schwindel auf. Jetzt setzt es eine Anzeige.

Bereits vor acht Jahren wurde dem Niederösterreicher aus Bruck an der Leitha wegen einer Hornhautkrümmung die Fahrerlaubnis entzogen. Donnerstagmittag bretterte er dennoch mit einem Firmenwagen über die A2.

Bei seiner Einvernahme erklärte der Mann den Beamten, er hätte sich den "Ersatzführerschein" - laut Polizei eine sehr gute Fälschung - in Bratislava um 1.200 Euro besorgt. Er wird wegen Urkundenfälschung angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden