Di, 21. November 2017

„air challenge“

30.06.2011 13:36

Wolfgangsee wird zur Landebahn für Wasserflugzeuge

Der Wolfgangsee im Salzkammergut wird am 9. Juli wieder zur Landebahn für Wasserflugzeuge aus aller Welt - Prunkstück der Flugshows im Rahmen der "scalaria air challenge" ist diesmal das Flugzeug des aus dem Streifen "Aviator" bekannten Luftfahrt-Pioniers Howard Hughes. Ein Teil des Sees wird für die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen gesperrt, man könne die Zone aber umschiffen, betonen die Organisatoren.

Rund 100 Piloten wirken ab 18.30 Uhr an der Flugshow "Warriors of the Light" mit, neben den 20 Wasserflugzeugen nehmen daran 20 Flieger teil, die von Salzburg aus starten. Prunkstück ist die Sikorsky S38 aus den USA: Sie ist das Originalflugzeug von Luftfahrt-Pionier Howard Hughes, dessen Leben unter anderem von Martin Scorsese in dem Streifen "Aviator" verfilmt wurde, mit Leonardo DiCaprio als Hughes. Die Sikorsky S38 (Baujahr 1928) und derzeit auf dem Weg aus den USA nach Österreich, so die Veranstalter der "air challenge".

Kurz vor 21 Uhr folgt dann die fliegerische Inszenierung "Rhythm & Air" von Air-Race-Weltmeister Hannes Arch. Anschließend an die Flugshows gehört die Bühne den Seern und ihrem einzigen Salzkammergut-Konzert in diesem Jahr. Die Band hatte ihr traditionelles Sommer-Open-Air vom Grundlsee auf die Rössl-Wiese nach St. Wolfgang verlegt, Konzertstart ist um 21.45 Uhr.

Die gesamte "scalaria air challenge" dauert vom 8. bis zum 10. Juli. Für Besucher bietet sich die "Public & Friends Area" in St. Wolfgang an, wo unter anderem Heißluftballon-Starts, Fallschirmspringer oder eine Helikopter-Ausstellung auf die Interessierte warten. Der Eintritt ist frei, empfohlen wird, die Shuttle-Angebote der Wolfgangsee-Schifffahrt zu nutzen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden