Sa, 18. November 2017

Toll reagiert

30.06.2011 10:11

Mann klettert auf Nachbars-Balkon und löscht Feuer

Ein beherzter Nachbar hat am Mittwoch einen Großbrand in einem Mehrfamilienhaus in Seewalchen im Bezirk Vöcklabruck verhindert. Er sah Feuer auf einem Balkon im ersten Stock, das sich rasch ausbreitete. Der Mann nahm eine Leiter, kletterte hinauf und erstickte die Flammen mit einem Feuerlöscher, so die Polizei am Donnerstag.

Die 27-jährige Wohnungsbesitzerin hatte gegen 13.15 Uhr den Inhalt eines Aschenbechers in eine Schachtel auf ihrem Balkon geleert und anschließend die Wohnung verlassen. Offenbar war ein Zigarettenstummel noch nicht richtig ausgedämpft.

In der Box begann es zu brennen, die Flammen griffen auf den gesamten Balkon und die Hausfassade über. Durch den raschen Einsatz des Nachbarn wurde das Feuer eingedämmt, bevor es sich auf das gesamte Gebäude ausbreiten konnte.

Tanzlokal ging in Flammen auf
In der Nacht auf Mittwoch hatte auch in Lohnsburg im Innviertel ein Brand gewütet. Das Tanzlokal "Isla Bonita", in dem sich keine Gäste befanden, ging gegen 1 Uhr in Flammen auf. Die Einsatzkräfte konnten das angebaute Wohngebäude retten, ein Feuerwehrmann wurde verletzt. Die Disco brannte völlig aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden