Mi, 18. Oktober 2017

Auf schwarzer Liste

28.06.2011 12:14

Michelle Yeoh an Einreise nach Burma gehindert

Im Film spielt sie Burmas Oppositionsführerin Aung San Suu Kyi. Jetzt ist Hollywood-Star Michelle Yeoh deshalb an der Einreise in das südostasiatische Land gehindert worden. Sie dürfe nie wieder ins Land, wurde ihr von den Behörden mitgeteilt.

Die malaysische Schauspielerin wurde am Flughafen von Rangun abgefangen und "mit dem nächsten Flugzeug" zurückgeschickt, wie ein burmesischer Behördenvertreter, der namentlich nicht genannt werden wollte, am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP sagte. Die frühere Miss Malaysia dürfe nie mehr nach Burma reisen. "Sie steht jetzt auf der schwarzen Liste", sagte ein anderer Behördenvertreter.

Die 48-jährige Yeoh wurde durch den James-Bond-Film "Der Morgen stirbt nie", den Kampfkunst-Film "Tiger and Dragon" und die Romanverfilmung "Die Geisha" international bekannt. In der Filmbiografie über Suu Kyi von Frankreichs Star-Regisseur Luc Besson, die Ende dieses Jahres in die Kinos kommen soll, spielt sie die Hauptrolle. Nach Dreharbeiten mit Besson in Thailand hatte Yeoh die Nobelpreisträgerin im Dezember in ihrem Haus in Rangun besucht.

Die Militärjunta in Burma hatte Suu Kyi im November nach sieben Jahren Hausarrest freigelassen. Die 66-Jährige verbrachte die meiste Zeit der vergangenen 20 Jahre unter Hausarrest oder in Haft. 1990 hatte ihre Partei die Wahl gewonnen, was die Militärjunta aber nicht anerkannte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).