Do, 14. Dezember 2017

Hallo "Walter"!

26.06.2011 19:32

Nach spektakulärer Flucht bekam Kuh "Isabella" Kälbchen

Große Freude herrscht auf Gut Aiderbichl in Henndorf – nachdem Michael Aufhauser Ende Jänner die rebellische Kuh "Isabella" bei sich aufgenommen hatte, freute man sich nun über Nachwuchs. Am Samstag brachte "Isabella" nämlich ein gesundes Kalb, "Walter", zur Welt.

Das neun Jahre alte Tier war auf dem Weg zum Schlachthof in Bergheim entkommen (siehe Infobox). "Isabella" flüchtete direkt vom Lkw in ein Schneefeld, vergeblich versuchte sie ein Tierpfleger vom Gut Aiderbichl mit Futter anzulocken und einzufangen. Schließlich musste ein Veterinär ausrücken und "Isabella" mit einem Betäubungsgewehr ruhigstellen.

Anschließend zeigte Michael Aufhauser wieder einmal sein Herz für Tiere und rettete "Isabella" vor dem Schlachtgang. Sie graste seither frisch und munter auf Gut Aiderbichl. Und jetzt die große Überraschung durch den Nachwuchs – und sofort ist der Kleine auf Gut Aiderbichl zum Publikumsliebling geworden.

"'Isabella' hat durch ihre Flucht nicht nur ihr eigenes, sondern auch das Leben ihres Kälbchens gerettet", freut sich der Salzburger Tierschützer Aufhauser. Bergheims Polizeichef Helmut Naderer (links im Bild) und Tierschützer Michael Aufhauser (rechts) ließen es sich nicht nehmen, "Walter" ihre Aufwartung zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden