Di, 21. November 2017

Knapp über 1 Jahr alt

27.06.2011 13:03

Drei Kleinkinder bei zwei Unfällen verletzt

Innerhalb von zwei Tagen sind in und um die beschauliche Gemeinde Himberg in Wien-Umgebung bei zwei Unfällen mehrere Kleinkinder verletzt worden. Wie ein Polizeibeamter im Gespräch mit krone.at mitteilte, haben beide Unglücke zwar "wild ausgesehen" es gab allerdings nur Leichtverletzte. Bei einem Crash am Montagvormittag, bei dem ein Fahrzeug auf dem Dach landete, erlitt ein 14 Monate altes Kind glücklicherweise nur Schnittverletzungen (Bild).

Wie die örtliche Feuerwehr berichtete, kollidierten am Montag zwei Pkws bei der Ausfahrt eines Supermarktes, durch die Wucht des Aufpralles überschlug sich ein Wagen, in dem eine Mutter mit einem Kleinkind unterwegs war. Zum Glück wurde jedoch keiner der Beteiligten schwer verletzt, der Sprössling wurde dennoch zur Kontrolle ins Spital eingeliefert

Junges Zwillingspärchen bei Crash verletzt
Rund 24 Stunden davor krachten zwei mit Familien besetzte Pkws zwischen Himberg und Velm frontal gegeneinander, sechs Menschen wurden dabei verletzt (weitere Bilder). Darunter war auch ein 14 Monate altes Zwillingspärchen. "Es war zwar ein Blechsalat und hat recht wild ausgesehen, der Unfall ist aber Gott sei Dank glimpflich ausgegangen", zeigte sich der Beamte erleichtert.

Zwei Notarzthubschrauber und drei Notarztteams waren im Einsatz, um alle Verletzten versorgen zu können. Die LH150 musste während der Bergungsarbeiten für den Verkehr gesperrt werden.

Fotos: Feuerwehr Himberg

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden