Fr, 24. November 2017

Baby ist 6 Monate alt

24.06.2011 10:55

Owen Wilson lässt Mutter seines Sohnes sitzen

US-Medien berichten, dass Hollywoodstar Owen Wilson die Mutter seines erst im Jänner geborenen Sohnes Robert verlassen hat. Der 42-Jährige sei nicht bereit, sich an Jade Duell zu binden. Er wolle seine Freiheit und tun und lassen können, was er möchte, wird kolportiert.

Gerade einmal ein halbes Jahr alt ist Robert Ford Wilson, der süße und bisher einzige Nachwuchs von Hollywoodschauspieler Owen Wilson. Nun hat der Star aus Familienfilmen wie "Meine Frau, unsere Kinder und ich" die Mutter des Kleinen offenbar sitzengelassen. Ein Bekannter des Stars verriet dem US-Magazin "National Enquirer", dass Wilson seine 28-jährige Freundin nicht habe heiraten wollen, obwohl sie sich das gewünscht hatte.

"Owen wollte seine Freiheit, um das zu tun, wonach ihm gerade ist. Und zwar mit seinen Kumpels, die sowohl weiblich als auch männlich sind, während er auch eine Familieneinheit mit Jade und dem Baby bilden wollte." Nur ohne Trauschein. Damit er sie nicht hinter ihrem Rücken hintergehen müsste, hätte der Star sich entschieden, die Beziehung zu beenden.

Duell und das Kind seien nach New York gezogen, wo die junge Frau Familie hat. Wilson würde weiterhin in Santa Monica, Kalifornien, leben. Außerdem besitzt der Komödienstar ein Haus auf Hawaii, wo das Kind zur Welt gekommen ist.

Owen Wilson macht immer wieder mit irrationalen Handlungen Schlagzeilen. Vor vier Jahre hatte er die Welt schockiert, als bekannt wurde, dass er versucht hatte, sich das Leben zu nehmen. Damals hatte er die Trennung von Schauspielerin Kate Hudson nicht verkraftet.

Die Beziehung mit Duell hatte er bis knapp vor der Geburt seines Kindes am 14. Jänner 2011 völlig geheim gehalten. Danach hatte er erklärt, dass er mit ihr die große Liebe gefunden habe...

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden