Sa, 18. November 2017

300 Mann im Einsatz

24.06.2011 08:15

Nach Blitzschlag auf Bauernhof: Vier Personen verletzt

Zu einem Großbrand, bei dem vier Personen verletzt wurden, ist es am Donnerstagabend gegen 17.20 Uhr auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Lixing bei Euratsfeld im Bezirk Amstetten gekommen. Stall und Teile des Wohnhauses standen in Vollbrand. Die Brandursache könnte ein Blitzeinschlag sein - über dem Gebiet war ein heftiges Gewitter niedergegangen.

Bei der Bekämpfung der Flammen standen laut Landesfeuerwehrkommando insgesamt 16 Feuerwehren mit 300 Mann im Einsatz. Vier Personen wurden dabei verletzt. Eine 51-jährige Landwirtin erlitt eine Rauchgasvergiftung, als sie Jungrinder aus dem brennenden Stall retten wollte.

Die Frau wurde vom Notarztwagen in das Landesklinikum Amstetten eingeliefert. Ihre beiden Töchter und eine weitere Person wurden von einer wild gewordenen Kuh leicht verletzt. Den Einsatzkräften gelang es, etwa 30 Rinder aus den Stallungen zu retten. Einige Kälber dürften jedoch in den Flammen verendet sein, so die Polizei.

Löschwasser zum Einsatzort gebracht
Das Feuer war auf dem Heu- und Strohboden ausgebrochen. Innerhalb kurzer Zeit standen das gesamte Wirtschaftsgebäude und die Gerätehallen in Vollbrand. Auch die Futtervorräte und Maschinen wurden ein Raub der Flammen. Ein Teil des Wohnhauses stand ebenfalls in Brand und wurde laut Sicherheitsdirektion schwer beschädigt. Die Löschtrupps gingen teils mit schweren Atemschutzgeräten vor.

Weil der Hof sehr entlegen liegt, musste Löschwasser in einem Pendelverkehr mit Großtanklöschfahrzeugen heran gebracht werden. Ein Kriseninterventionsteam rückte ebenfalls an den Brandort aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden