So, 19. November 2017

Fans trauern

22.06.2011 16:38

Hier stirbt „Spider-Man“ den Superhelden-Tod

"Ultimate Comics Spider-Man" Heft Nummer 160 ist in den USA seit Mittwoch auf dem Markt und sorgt bei den Fans für Tränen: Denn "Spider-Man" alias Peter Parker stirbt darin den Heldentod. Getötet von einem seiner größten Feinde. Damit endet auch die Serie nach elf Jahren.

Wie US-Medien berichten, wird "Spider-Man" beim Versuch, seine Tante May vor seinem Erzfeind, dem "Grünen Kobold", zu retten, von diesem getötet. Seine letzten Worte hauche er seiner geliebten Tante, die überlebt, zu: "Onkel Ben. Ich konnte ihn nicht retten, egal, was ich tat. Aber ich habe dich gerettet. Ich habe es geschafft."

Leser des Comics wissen: Peter Parker hatte am Anfang der Serie seinen Onkel nicht vor der Ermordung durch einen bewaffneten Dieb retten können. Etwas, das er offenbar bis zu seinem Tod nicht verwinden konnte.

Comic-Autor Brian Bendis schließt aus, dass es nach diesem Heft eine Auferstehung des Superhelden geben wird. "Das ist der Schwanengesang. Das war's", sagte er der "New York Post". "Die Sache funktioniert nicht, wenn wir nicht standfest bleiben."

Fans von "Spidey" müssen freilich nicht verzagen, denn von Marvel gibt es auch noch die Comicreihe "Amazing Spider-Man", in der der Spinnenmann weiterhin quicklebendig die Wände hochkraxeln und klebrige Spinnfäden aus seinen Handgelenken spritzen darf.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden