Di, 21. November 2017

Zwei Verletzte

21.06.2011 15:37

Duo demoliert im Drogenrausch „verwanzte“ Garage

Zwei Innviertler sollen am Montag im Drogenrausch eine Garage im Bezirk Ried im Innkreis demoliert und den Besitzer sowie einen einschreitenden Polizisten verletzt haben. Acht Beamte waren nötig, um die rabiaten Verdächtigen zu bändigen, schilderte die Polizei am Dienstag.

Der Hausbesitzer (25) staunte nicht schlecht, als das Duo gegen 8.45 Uhr auftauchte und plötzlich auf äußerst brutale Art begann das Dach von seiner Garage abzumontieren. Die Beschuldigten schlugen laut Polizei mit Werkzeug, das sie am Tatort fanden, rund 70 Schindeln herunter und zertrümmerten etliche Mauerziegel. Als der Hausherr nachsah, was los war, sollen sie auf den 25-Jährigen losgegangen sein und ihn leicht verletzt haben.

Als die Exekutive eintraf, stellte sich die Situation brenzlig dar. Es war zu befürchten, dass die beiden Männer Ziegel auf die Beamten herabwerfen würden, so ein Polizist. Insgesamt acht Kollegen seien nötig gewesen, um die zwei mutmaßlichen Vandalen zu bändigen. Schließlich gelang es, das Duo zu überwältigen und festzunehmen. Dabei wurde ein Polizist verletzt.

Duo in U-Haft
Die Verdächtigen begründeten ihr Vorgehen damit, dass die Garage verwanzt sei und sie die Abhöreinrichtung unschädlich machen müssten. Ein Drogentest verlief laut Beamten positiv, einer hatte Suchtgift eingesteckt. Die Staatsanwaltschaft Ried verhängte die Untersuchungshaft über die beiden. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von rund 1.000 Euro, hieß es seitens der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden