Sa, 18. November 2017

Angst in Schulen

18.06.2011 16:58

Alarmknöpfe sollen Lehrer vor Schülern und Eltern schützen

Erboste Väter toben wegen schlechter Noten ihrer Sprösslinge, junge Herumtreiber machen Krawall! Viele Lehrer in Wiener Neustadt haben am Arbeitsplatz Angst vor Attacken. Darum lässt VP-Vizebürgermeister Stocker die Schulen mit Sicherheitstechnik aufrüsten: "Im Notfall kann per Knopfdruck Hilfe gerufen werden."

"Weit haben wir es gebracht!" Ein erfahrener Pädagoge schüttelt ob der geplanten Sicherheitsmaßnahmen traurig den Kopf. Doch auch er bestätigt, dass diese dringend nötig sind. Erst vor wenigen Tagen war es in der Volksschule am Baumkirchnerring zu wüsten Szenen gekommen: Ein wildfremder Jugendlicher stand plötzlich in der Direktion und verlangte mit geballten Fäusten einen bestimmten Schüler zu sehen, weil er mit diesem nach einem Streit "noch eine Rechnung offen" habe.

Umbauarbeiten in den Sommerferien
Auf Hilferufe aus der Lehrerschaft reagiert der zuständige Stadtrat Christian Stocker. "Probleme gibt es oft mit fremden Personen, die ungehindert in die Gebäude gelangen", sagt der VP-Politiker. Alle Schultore elektronisch zu verschließen, sei jedoch im Alltag nicht machbar. Daher hat Stocker jetzt eine andere Lösung ins Auge gefasst: "Wir werden die Direktionsbüros unserer städtischen Schulen mit Alarmknöpfen ausstatten." Im Fall von tätlichen Angriffen können die Betroffenen Sirenen auslösen und Helfer herbeirufen. Stocker: "Die nötigen Umbauarbeiten werden in den Sommerferien erledigt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden