So, 19. November 2017

70 Millionen teuer

15.06.2011 14:12

U2 feiert verspätete Musical-Premiere von „Spider-Man“

Mit mehr als einjähriger Verspätung hat das Broadway-Musical "Spider-Man: Turn Off the Dark" am Dienstagabend Premiere gefeiert. Die mit 70 Millionen Dollar bisher teuerste derartige Produktion in New York hatte mit zahlreichen Problemen, Unfällen und finanziellen Schwierigkeiten gekämpft.

Darüber hinaus kam es zwischenzeitlich zu einem Zerwürfnis zwischen den Schöpfern der Show, den U2-Songwritern Bono und The Edge sowie der "König der Löwen"-Regisseurin Julie Taymor.

Am Premierenabend demonstrierten die drei auf dem Roten Teppich öffentlich Eintracht: "Wir lieben Julie und haben das immer getan", sagte Bono vor dem Foxwoods Theatre. "Als Künstler waren wir uns sehr, sehr nahe. Sie hat ihr ganzes Leben in dieses Projekt gesteckt", sagte er. Auch Taymor äußerte sich versöhnlich. Die Show sei der Versuch, etwas Anderes und Schwieriges zu machen. "Ich freue mich riesig, heute Abend hier zu sein. Ich bin sehr stolz darauf."

Zur Premiere kamen zahlreiche Prominente, darunter Expräsident Bill Clinton und seine Tochter Chelsea, die Schauspieler Matt Damon, Steve Martin, Liam Neeson und Vanessa Redgrave, Fernsehmoderatorin Barbara Walters, Regisseur Spike Lee, Komponist Andrew Lloyd Webber und Tennislegende John McEnroe.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden