Do, 23. November 2017

Gottloses Treiben

14.06.2011 18:51

Vandalen ließen in Wals auch Madonna nicht ungeschoren

Ihrer Zerstörungswut haben noch unbekannte Täter in der Nacht zum Pfingstmontag in Wals freien Lauf gelassen. Sie schlugen die Fensterscheibe eines Bauernhofs ein, rissen bei geparkten Autos Scheibenwischer und Rückspiegel ab und beschädigten gar die Porzellan-Madonna in der Kapelle beim Feldingerhof schwer.

"Ich bin wirklich schockiert über so viel destruktive Energie. Wie kann man denn eine Madonna mutwillig beschädigen?", schüttelte Vizebürgermeister Joachim Maislinger fassungslos den Kopf, als er die Bruchstücke der Porzellanfigur in Händen hielt.

"Müssen jetzt einen Restaurator finden"
Von einer Pilgerfahrt nach Lourdes hatten die Gläubigen die Madonna für die Steiner-Bäurin mitgebracht. Sie stand seither in der Kapelle direkt beim Ökohof Feldinger. "Die Täter mussten durchs Gitter greifen, haben die Statue einfach umgeschmissen. Wir müssen jetzt einen Restaurator finden", schilderte Maislinger. Beim Versuch, den Opferstock durchs Gitter zu bekommen, scheiterten die Vandalen.

Beschädigt wurde auch die Kapelle beim Gerl-Bauern an der Abzweigung nach Grünau. Dort wurde aber "nur" ein Blumenstock herausgerissen. Außerdem ging ein Fenster zu Bruch, bei einigen Autos, die am Drossenweg geparkt waren, wurden Außenspiegel und Scheibenwischer abgerissen - zudem wurden ein paar Mülltonnen umgeworfen. Die Polizei fahndet jetzt nach den Tätern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden